Sie sind hier > Startseite 
< Mitteldistanzwaffen im polizeilichen Einzeldienst
Anzeige

Unbemerkt Licht ins Dunkel bringen

Jederzeit im Bild: Das mobile, ultrakompakte Highend-Videoskopsystem IPLEX G Lite liefert helle, klare Aufnahmen, wenn Einsatzkräfte unbemerkt in dunklen Räumen operieren oder kritische Ereignisse beobachten müssen. 

Wenn sich Einsatzkräfte in Gefahrenlagen unbemerkt ein genaues Bild von der Situation vor Ort verschaffen müssen, sind sie auf detailgenaue Bilder und flüssige Darstellungen auch aus dunkelsten Ecken und selbst von sich schnell bewegenden Objekten angewiesen. Ein robustes Inspektionswerkzeug für kritische Lagen ist hier das batteriebetriebene, 1.150 Gramm leichte, bequem zu tragende und einhändig zu bedienende Videoskop IPLEX G Lite der Firma Olympus. Trotz seiner kompakten Größe ist die Lichtintensität seiner LED-Beleuchtung so hoch, dass es auch aus großen, dunklen Bereiche helle und detailreiche Bilder generiert. Die Beleuchtungsbedingungen werden dabei durch den PulsarPic Bildprozessor automatisch optimiert. Für maximalen Kontrast und eine verbesserte Erkennungswahrscheinlichkeit sorgt die WiDER Bildverarbeitung. Für zusätzliche optische Möglichkeiten stehen austauschbare Beleuchtungsoptionen für ultraviolettes (UV) und infrarotes Licht (IR) zur Erfassung feinster Details, die mit bloßem Auge nur schwer zu erkennen wären, oder für die unbemerkte Inspektion ohne sichtbare Lichtquelle, zur Verfügung. Auch die Bedientastenbeleuchtung kann für unbemerktes observieren deaktiviert werden. 
Die Videofunktion des IPLEX G Lite arbeitet mit einer hohen Bildfrequenz von 60 Bildern pro Sekunde. Klare, rauscharme Bilder auch von sich schnell bewegenden Objekten sind das Ergebnis. Während der ruckelfreien Videoaufzeichnung lassen sich zudem immer wieder Einzelbilder aufnehmen, was die Dokumentation deutlich vereinfacht und beschleunigt, da die Aufnahme nicht immer wieder unterbrochen und neu gestartet werden muss. Selbstverständlich ist über WLAN auch eine drahtlose Live-Übertragung an Smartphones und Tablets für Echtzeit-Besprechungen mit weiteren Kolleginnen und Kollegen möglich. 
Während das Videoskopsystem mit 4,3-Zoll-Tageslicht-LCD-Monitor über einen zuverlässigen Touchscreen bedient wird, steuert der Anwender die Sondenspitze mit ihrer vollständig elektrischen TrueFeel-Abwinklung präzise über einen reaktionsschnellen Joystick – geräuscharm sowie auch durch enge Stellen zügig und ganz intuitiv. Der Durchmesser des stoß- und abriebfesten Einführungsteils mit Wolfram-Außengeflecht beträgt 4 beziehungsweise 6 mm. Die Gesamtlängen betragen zwischen 2 und 10 Metern.
Dabei trotzt das IPLEX G Lite auch widrigsten äußeren Bedingungen. Ob Regen, hohe Feuchtigkeit, Staub, Eis oder sogar elektromagnetische und explosionsgefährdete Umgebungen: Das haltbare, robuste Design des IPLEX G Lite von Olympus entspricht den Anforderungen nach anspruchsvollsten Standards (IP65 und MIL-STD).  


Kontakt:
OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH
Amsinckstraße 63, 20097 Hamburg, Germany
Telefon: +49 800 200444243
E-Mail: insidesales(at)olympus.de 
https://www.olympus-ims.com/en/landing/videoscopes/iplex-g-lite/security/ 
  

Schwarzes Brett

Die Polizeipraxis kommt bequem zu Ihnen nach  Hause. Mit einem Abonnement zum Preis von 15,00 Euro (incl. MwSt. und Versand) pro Jahr erhalten Sie zweimal jährlich die Polizeipraxis. ...[mehr lesen]

Die 18. PMRExpo findet vom 27. bis zum 29. November 2018  in der Koelnmesse statt. Die  europäischen Leitmesse für Professionellen Mobilfunk und Leitstellen erwartet in diesem Jahr über...[mehr lesen]

Sie möchten über die neuesten Meldungen und Beiträge auf POLIZEIPRAXIS.DE informiert werden? Dann melden Sie sich noch heute für den Newsletter an! Eine Auswahl der Beiträge aus der aktuellen...[mehr lesen]

Newsletter abonnieren

Um unseren Newsletter zu abbonieren, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken auf absenden

Meist gelesene Artikel

GdP - Ihre verlässliche und engagierte Interessenvertretung für Beschäftigte und ehemals Beschäftigte der Polizei